Schaukelbewegungen bei Demenzpatienten

Schaukeln hat eine besänftigende Wirkung.  Schon als Baby erleben wir durch sanftes Wiegen das Gefühl von Sicherheit. Dieser Effekt bleibt  im Erwachsenenalter bestehen und kann auch wissenschaftlich nachgewiesen werden. Im Umgang mit demenziell erkrankten Menschen bietet die sogenannte Rocking-Chair-Therapy  eine vielversprechende, innovative Methode, die Lebensqualität von Pflegeheimbewohnern zu verbessern, ohne auf Medikation zurückgreifen zu müssen. Als Ausgangssituation der Studienergebnisse dienten folgende Fragestellungen:

  • Verbessert Schaukeln das psychologische Wohlbefinden?
  • Verbessert es die Balance?
  • Ergeben sich vorteilhafte Sekundärergebnisse? (z.B. Reduktion der Agitiertheit, Bedarf an Hilfe durch Pflegende, hilfreich bei Schmerz, Antipsychotika, Unfällen und Schlafverhalten)

Download der Zusammenfassung: pdficon_large

Kategorie: Externe Studien

Comments are closed.