Anzeige


Studie in England: Zahl der Pflegekräfte für Patienten von zentraler Bedeutung

© spotmatikphoto

© spotmatikphoto / Fotolia

Die Patientenzufriedenheit in Krankenhäusern ist eng verknüpft mit der Zahl der Pflegekräfte. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie eines internationalen Forscherteams um Linda Aiken von der School of Nursing der University of Pennsylvania, deren Ergebnisse im Fachmagazin BMJ Open veröffentlicht wurden.

Patienten fühlen sich vor allem dann im Krankenhaus nicht gut betreut, wenn zu wenige Pflegekräfte vor Ort sind. Das geht unter anderem aus der Auswertung der Daten von 66.000 Patienten einer Studie des staatlichen Gesundheitssystems in Großbritannien und Nordirland (NHS) von 2010 durch das Forscherteam hervor. Nur 60 Prozent der darin befragten Patienten hatte den Eindruck, dass es genügend Pflegepersonal im jeweiligen Krankenhaus gab. Mehr Pflegepersonal könnte die Patientenzufriedenheit verbessern, so die Studienergebnisse.

In die Ergebnisse floss auch die RN4CAST-England-Studie ein, an der rund 3000 Pfleger und Pflegerinnen allgemein­medizi­nischer und chirurgischer Stationen teilnahmen. Circa 65 Prozent gaben darin an, nicht genug Zeit für ihre Patienten zu haben.

Quelle: BMJ Open.

Kategorie: News | Tags: , , , ,

Comments are closed.


Anzeige