Der Deutsche Journalisten-Dienst informiert über das Deutsche Pflegeportal

Der Deutsche Journalisten-Dienst (www.djd.de) schreibt:

„(djd). Die rapide alternde deutsche Gesellschaft macht es möglich: Seit Einführung der Pflegeversicherung ist die Zahl der Beschäftigten im Pflegebereich um 50 Prozent gestiegen. Dies entspricht einer jährlichen Steigerungsquote der Beschäftigtenzahl von durchschnittlich 3,7 Prozent auf mehr als 1,1 Millionen. Laut einer Studie des Wifor-Instituts von 2010 stellt die Branche circa sechs Mal mehr Erwerbstätige ein als die Gesamtwirtschaft. Durch diese Entwicklungen und die europäische Öffnung suchen immer mehr Menschen einen Beruf in der Pflege. Umgekehrt brauchen die Anbieter im Pflegebereich wie Pflegeheime, betreutes Wohnen, Mehrgenerationenhäuser, in der Geriatrie, Hospize oder ambulante Dienste dringend qualifiziertes Personal.

Deutsches Pflegeportal bringt die Interessen zusammen

Dementsprechend groß ist das Interesse einer Vielzahl von Menschen daran, eine einzige Plattform zu haben, auf der Jobs, Weiterbildungen, aber auch allgemeine Neuigkeiten aus dem Pflegebereich gebündelt zu finden sind. Unter www.deutsches-pflegeportal.de finden sie seit Winter 2011 genau das. Das offizielle Deutsche Pflegeportal ist das einzige Portal in Deutschland, das die Kombination zwischen einer Metasuchmaschine für Jobs in der Pflege und dem Suchmodul für Aus-, Fort- und Weiterbildungen in diesem Bereich mit einer entsprechenden Tiefe und Qualität der Informationen anbietet. Auf dem ganzheitlichen Portal erhalten Nutzer nicht nur umfassende Informationen zu allen Themen rund um die Pflege, sondern finden neben der Stellensuche und der Suche nach Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen auch ein großes Informationsangebot zu den verschiedenen Tätigkeitsfeldern und Berufen in der Pflege sowie ein lebhaftes Forum zum Thema.

Spannend auch für Anbieter

Die oft händeringend nach neuen Mitarbeitern suchenden Arbeitgeber profitieren ebenfalls: Ihr Jobangebot und die aktuell offenen Vakanzen können sie reichweitenstark nach außen hin darstellen und haben zugleich weniger Streuverluste als bei anderen Internetjobplattformen oder lokalen Printmedien.

Weitere Informationen: www.deutsches-pflegeportal.de

  • HINWEIS: Unter Anderem ist dieser Artikel jetzt auch bei der RatGeberZentrale zu finden.